Biologische Behandlung

Allgemeines

Biologische Abwasservorreinigungsanlagen sind eine echte Alternative zu den bekannten mechanischen, chemischen und physikalischen Reinigungsverfahren.
 

Funktionsweise

Das EIMO®-Verfahren (Einschluss immobilisierte Mikroorganismen) beruht darauf, dass die Mikroorganismen, welche für den Abbau der CSB Frachten verantwortlich sind, nicht als frei schwimmende oder auf Trägermaterial angewachsene Biomasse vorliegen, sondern in einem Trägermaterial, einer langzeitstabilen, kugelförmigen Matrix eingeschlossen, das heisst „immobilisiert“ sind. Die Poren dieser Matrix sind dabei klein genug, um die Mikroorganismen zurückzuhalten, aber gross genug, um den Stofftransport zu und von den Mikroorganismen zu gewährleisten.
 
Im Vergleich zu herkömmlichen Biologien erlaubt das EIMO®-Verfahren eine höhere Biologiedichte und dadurch eine viel kompaktere Bauweise des Bioreaktors.

Anwendungsbereich

Die Welt der Mikroorganismen hält für unzählige Anwendungen natürliche Verfahren bereit. Unsere vielfach bewährten BioREINA-Reaktoren sind besonders in der Reduktion von CSB- und GUS-Frachten in der Abwasseraufbereitung erprobt. Ebenso gibt es Anwendungen für den Abbau von TOC in Reinstspülwässern, sowie der Wasserrückgewinnung.
Die EIMO®-Technologie ist hierbei wegweisend, da die Mikroben auf Grund der Einschlussimmobilisation extrem stabil und langlebig sind.
 

Vorteile

-Kostengünstig und Umweltschonend
-Keine Betriebsmittel notwendig
-Keine Geruchsemissionen
-Geringer Bedienungsaufwand
-Höchste Reinigungsleistung dank EIMO®
-Vielseitige Reinigungsleistung
-Kein regelmässiger Ersatz von Trägermaterial und Biologie notwendig
-Saisonal schwankender Betrieb möglich
-Kompakte Bauweise
-Wenig Überschussschlamm
-Gut steuerbare Prozessparameter



 


Downloads